HNO-Untersuchungen der Gemeinschaftspraxis Luckey in Hanau

Kommen Sie zu uns, wenn Sie mit Erkrankungen im Bereich von Hals, Nase und Ohren zu kämpfen haben. Auch bei Stimm- und Sprachstörungen sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. 


Zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten gehören hierbei:

  • Ton- und sprachaudiometrische Untersuchungen zum Ausschluss und zur Behandlung von Hörstörungen und ggf. Hörgeräteverordnung
  • Tinnitusdiagnostik und -therapie
  • Otoneurologische Diagnostik und Therapie
  • Allergietestungen und –behandlung
  • Endoskopien von Nase, Nasenrachen und Kehlkopf
  • Ultraschalluntersuchungen der Nasennebenhöhlen
  • HNO-Tauglichkeitsuntersuchungen
  • Eignungsbescheinigung für Sprechberufe
Jetzt Kontakt aufnehmen

Otoneurologische Diagnostik und Therapie

Die otoneurologische Diagnostik ist die Untersuchung des gesamten Bereiches vom Innenohr über das Gleichgewichtsorgan und den Hörnerven bis zum Hirnstamm. So können mögliche Hörstörungen frühzeitig festgestellt und behandelt werden. Das Innenohr des Menschen reagiert aktiv mit Schwingungen auf einen akustischen Reiz. Über diese sogenannten otoakustischen Emissionen kann zum Beispiel schnell überprüft werden, ob das Gehör gut funktioniert. Darüber hinaus führen wir in diesem Bereich Verfahren wie Hör- und Gleichgewichtstestungen oder Impedanzmessungen (Messungen des Widerstands bzw. der Nachgiebigkeit des Trommelfells) durch. Natürlich bieten wir Ihnen umfassende Therapien bei Hörstürzen oder Gleichgewichtsstörungen.

Allergietestungen

Bei Allergien verschiedenster Art ist es überaus wichtig, sie frühzeitig zu erkennen und geeignete Therapien anzuwenden. Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung und Diagnostik, sowie die Entwicklung eines Therapieplans. Am Anfang steht ein Allergietest um herauszufinden, worauf Sie allergisch reagieren.


Man unterscheidet zwischen Testverfahren am Patienten (Hauttests) sowie Laboruntersuchungen. Zu den Hauttests gehören:

  • Prick-Test
  • Intrakutan-Test
  • Epikutan-Test


Dabei lassen sich allergische Sofortreaktionen einfach und zuverlässig nachweisen. Beim Prick-Test werden, meist an der Innenseite des Unterarms, verschiedene Allergene, wie Tierhaare oder Pollen, aufgetragen, die darunter liegende Haut leicht angeritzt und geprüft, an welchen Stellen nach ca. 15 Minuten Schwellungen und Rötungen auftreten. Diese sind ein Indiz dafür, dass die Person auf den jeweiligen Stoff allergisch reagiert. Beim Intrakutan-Test werden die möglichen Allergene tiefer in die Haut gespritzt, beim Epikutan-Test werden Pflaster mit den Allergenen auf die Haut aufgeklebt und eine mögliche Reaktion über ein paar Tage hinweg beobachtet.


Im Rahmen der spezifischen Immuntherapie, auch Hyposensibilisierung genannt, wird nach einem bestimmten Zeitplan die allergische Empfindlichkeit herabgesetzt, durch schrittweises Spritzen oder durch Tropfen des Allergens.

Tauglichkeitsuntersuchungen und Eignungsbescheinigungen

Wir führen für Sie den HNO-spezifischen Teil von Tauglichkeitsuntersuchungen im Bereich von Führerschein, Flug- und Tauchtauglichkeit durch. Auch stellen wir Ihnen Stimmtauglichkeitsgutachten für Sprecherberufe aus, also z.B. für die Bewerbung an einer Logopädenschule oder Musikhochschule.

HNO-Erkrankungen richtig behandeln

Neben klassischer Behandlung bei Hals-, Nasen und Ohrenerkrankungen und Stimm- und Sprachstörungen erhalten Sie bei uns Therapien im Bereich Akupunktur, Homöopathie, Vitalfeldtherapie, Eigenbluttheraphie und mehr. Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Praxis!