Akupunktur und Homöopathie bei Ihren HNO-Ärzten Imogen und Dr. med. Klaus Luckey in Hanau

In unserer Praxis können Sie neben klassischen HNO-Behandlungen auch Methoden der Akupunktur und der Homöopathie wahrnehmen. 

Wir informieren Sie gerne über alle Aspekte dieser Behandlungsmethoden und unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung und fachlichen Kompetenz.


Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kontakt

Akupunktur

Westliche und traditionelle chinesische Medizin können sich hervorragend ergänzen. Die Wirksamkeit von Akupunktur, eines der ältesten medizinischen Heilverfahren, ist durch Studien und Forschungsergebnisse belegt. Akupunktur bedeutet, dass mit extrem dünnen Nadeln durch das Reizen von Meridianpunkten Blockaden im Energiefluss gelöst werden. 


HNO-Indikationen können sein:

  • Ohr: Mittelohrentzündungen, Tinnitus, Hörsturz, durch Nackenverspannung hervorgerufene Ohrenschmerzen
  • Nase: Allergien, akute und chronische Nasennebenhöhlenentzündungen, Geruchsstörungen
  • Hals: Schmerzlinderung bei akuten Entzündungen im Halsbereich, unterstützende Therapie bei Stimmerkrankungen, insbesondere bei Stimmschwäche
  • Tiefere Atemwege: Asthma, chronische Bronchitis

Daneben akupunktieren wir selbstverständlich auch funktionelle Störungen anderer Organsysteme.

Bei Kindern oder Menschen mit Angst vor Nadeln bieten wir Ihnen außerdem auch eine Laser-Akupunktur!

Homöopathie

„Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“ – auf diesem Grundsatz beruht die Homöopathie, eine Behandlungsmethode, die von Samuel Hahnemann im 19. Jahrhundert eingeführt wurde. 


Dem Menschen wird eine Lebenskraft zugeschrieben, auch Selbstheilungskraft genannt. Ist diese erschöpft oder gestört, wird der Mensch krank. Wichtig ist hierbei, den Menschen in seiner Gesamtheit wahrzunehmen und zu behandeln. Homöopathische Arzneien werden aus bestimmten Substanzen, z.B. Pflanzen oder Mineralien hergestellt und sollen dem Körper den Impuls geben, seine Lebenskraft zu stärken und wieder Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 


Im HNO-Bereich ist eine homöopathische Behandlung für vielerlei Krankheitsbilder geeignet. Sie kann akute und chronische Erkrankungen heilen oder deutlich lindern, wie z.B.:

  • Entzündungen des Gehörgangs und des äußeren Ohrs
  • Mittelohrentzündungen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Kehlkopfentzündung
  • Heuschnupfen
  • Husten 


Ein Erstgespräch (Erstanamnese), zu dem wir Sie einladen möchten, soll dazu dienen, Ihr individuelles Krankheitsbild mit all seinen Facetten zu erarbeiten, um so die Behandlung und die Arznei direkt auf Sie abzustimmen. 

Daraufhin wird das homöopathische Einzelmittel in kleinen Dosen verschrieben und dessen Wirkung beobachtet, um den Behandlungsverlauf zu kontrollieren und zu optimieren.


Wir bieten Ihnen in unserer Praxis neben einer klassischen Homöopathiebehandlung auch eine symptombezogene Behandlung. Eine homöopathische Behandlung ist für alle Patienten geeignet, da es keine Arzneinebenwirkungen im herkömmlichen Sinne gibt.


Wir beraten und begleiten Sie gerne im gesamten Behandlungsverlauf. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Fragen haben oder Informationen benötigen!